Neue Wirbellose: Red Fire, Procambarus, Zebragarnelen

Beitrag kommentieren | Beitrag verfasst 24. Januar 2007

Red Fire Zwerggarnele
Red Fire Zwerggarnele. Diese äußerst hübschen Garnelen vermehren sich auch in Gesellschaft kleinerer Fische, lieben gut dekorierte Aquarien (Javamoos!) und können problemlos auch im unbeheizten Aquarium gepflegt werden.

Video:
Eine Rote Feuerzwerggarnele im Aquarium, 33 Sekunden, 2,35 MB













Red Fire Zwerggarnele Kopf
Kopfstudie der Red Fire Garnele

Tigergarnele
Tigergarnele...

Zebragarnele
... im Vergleich zu der ähnlich gestreiften Zebragarnele

Procambarus pennisulans
Procambarus pennisulans ist ein lebhaft blau gefärbter Krebs mit roten Sprenkeln. Wie nahezu alle Krebse betätigt sich auch diese Art als phantasieloser Gärtner, indem nahezu alle Wasserpflanzen abgezwickt oder gefressen werden. Eine Vergesellschaftung mit schnellen Schwimmern, die sich lieber im freien Aquariumwasser denn in Bodennähe aufhalten, ist möglich (Zebrabärbling).

Procambarus pennisulans Kopf
Kopfstudie von Procambarus pennisulans

Marmorkrebse in allen Größen führen wir ständig. Diese relativ friedlichen Krebse haben eine bemerkenswerte Eigenschaft: es gibt unter den in Europa gepflegten Tieren nur Weibchen. Die Krebse schaffen es, sich ohne Männchen auf dem Wege der Jungfernzeugung zu vermehren, und das - oft zum Leidwesen des Aquariumbesitzers - nicht zu knapp.
Marmorkrebs

Procambarus sp. 'Rot' kann man gut mit größeren Salmlern vergesellschaften, auch Welse werden bei genügend großer Bodengrundfläche in Ruhe gelassen. Eine Pflege von Pflanzen ist kaum möglich, härtere Arten wie Anubias sp. oder Javafarn würden sich anbieten, werden jedoch ebenfalls früher oder später zu Spänen verarbeitet.
Procambarus sp. rot