EU-Verordnung Invasive Arten

Beitrag kommentieren | Beitrag verfasst 26. Juli 2016

Am 3. August 2016 wird eine neue Verordnung in Bezug zu invasiven Pflanzen und Tieren in Kraft treten.

Diese ist für alle EU Mitglieder verbindlich:
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX%3A32016R1141&from=DE

Einige Wasserpflanzenarten und die in der Aquaristik weit verbreiteten Süßwasserkrebse P. clarkii (rote, blaue oder weiße Morphen) werden aus dem Handel verschwinden und dürfen - wie seit längerer Zeit die Apfelschnecken auch - nicht mehr weiter verbreitet werden.

Pflanzen: Cabomba caroliniana (Carolina-Haarnixe), Eichhornia crassipes (Wasserhyazinthe), Myriophyllum aquaticum (Bras. Tausendblatt)
Krebse: u.a. Procambarus clarkii (Florida-Sumpfkrebs), Procambarus fallax (Hagen, 1870) f. virginalis (Marmorkrebs)
Fische: u.a. Pseudorasbora parva

Obwohl die genannten Arten in Österreich keine Überlebenschancen hätten, gibt es doch in einigen EU-Ländern bereits Probleme mit diesen invasiven Arten durch Verdrängung einheimischer Lebensformen.